Als Kitten hatte Giro keinen guten Orientierungssinn!

Er war ca. 3 Monate bei uns, da war er plötzlich spurlos verschwunden.

Ich war mit Giro draußen im Garten, zupfte Unkraut und schaute immer mal wo der kleine Kerl war. Meine Nachbarin kam auch in den Garten und wir unterhielten uns.

Auf einmal bemerkte ich, das Giro nicht mehr da war. Ich war vielleicht eine viertel Stunde unachtsam gewesen. Alles rufen, pfeifen und mit der Leckerlie- Dose rappeln half nicht, er kam nicht.

Es wurde dunkel und ich lief immer noch überall rum und rief nach ihm.

Um ca. 24 Uhr gab ich erstmals auf und ging zu Bett, aber schlafen ging nicht.

Ich war furchtbar traurig und weinte nur.

Um 5 Uhr stand ich wieder auf und machte mich wieder auf die Suche bis ca. 9 Uhr.

Es war für mich unfassbar, wo konnte er denn nur so schnell hingelaufen sein!!

Ich ging wieder nach hause und machte mir eine Tasse Kaffee, als auf einmal das Telefon klingelte.

Eine Frau war dran und sagte sie habe meinen kleinen Kater gefunden, er sei ihr heute Morgen beim Spazieren gehen, mit ihrem Hund, begegnet und einfach mit gegangen.

Der Hund habe , damit er wüsste wo der Hase lang läuft , als erstes mal eine gelangt bekommen von ihm und dann sei er einfach mit rein gelaufen.

Drinnen habe sie gesehen das er ein Halsband mit einem kleinen Fass an hat und den Zettle mit seinem Namen und der Telefonnummer von mir gefunden.

Ich war so glücklich, dass ich gar nicht wusste was ich sagen sollte.

Wir trafen uns auf unsere Strasse, denn die Frau wohnte nur wenige Häuser von mir entfernt.

Schon von weitem sah ich meinen kleinen Ausreißer und lief so schnell ich konnte hin um ihn in die Arme zu nehmen und feste zu knuddeln.

Die Frau sagte; wenn er das Halsband nicht angehabt hätte, hätte ich ihn sofort selber behalten.

Ich war so dankbar dass ich ihn wieder hatte und vergesse das bis heute nicht, liebe Frau Nachbarin!